Men with hats gehen auf große Lesetour durch 15 Städte

Die Urlaubsreisen enden, die Lesereisen beginnen: Hoeps & Toes packen die Koffer für eine ausgedehnte Herbst-Lesetour. Nach viel Presse- und Leserlob stehen bis zum 1. Dezember nicht weniger als 15 Lesungen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden auf dem Programm.

Noch im August setzen wir unsere Bowler-Hüte als Hommage an Magritte auf einer kleinen Nordland-Tour in Emden, Lübeck und Hamburg auf.

Im September ist dann Hauptstadt- (bzw. Regierungssitz-)Visite angesagt, wenn wir in Den Haag und bei den Kriminächten in Berlin und Wien aktiv werden. In Wien lässt uns das Café Schopenhauer auf die Bühne, wahrscheinlich in der Hoffnung, dass wir den Beweis zu Schopenhauers Aphorismus „Die Gegenwart eines Gedankens ist wie die Gegenwart einer Geliebten“ zu führen verstehen. In Berlin treten wir gemeinsam mit einer ganzen Armada hervorragender Kollegen im Gebäude des Tagesspiegels auf.

Die Lesungen in Wien und Berlin finden binnen zwei Tagen statt und das bedeutet: Rock’nRoll-Fever! („Aaah, frag nicht, wahnsinniger Stress diese Tour, rein in den Flieger, raus aus dem Flieger, du siehst nichts von der Stadt, immer nur Taxis, Veranstaltungshallen, Sodbrennen vom Catering, ich bin durch, weißt du, ich bin einfach fix und fertig, ohne Amphetamine und Alkohol hält das keine Sau aus, ich kann Amy so gut verstehen, einfach nur noch schlafen wollen…“)

Tierisch wird es im Oktober beim Internationalen Krimifestival „Mord am Hellweg“, an dem wir zum zweiten Mal teilnehmen dürfen, diesmal nämlich an ziemlich ungewöhnlichem „Einsatzort“: der Trabrennbahn in Gelsenkirchen.

 

Während derzeit erneut die Maispreise explodieren und damit der Hunger weltweit geschürt wird,  kämpft die evangelische Hilfsorganisation Brot für die Welt in ihrer diesjährigen „Kampagne zur Ernährungssicherheit – „niemand isst für sich allein“ weiterhin gegen die irrsinnige Idee, Sprit sei wichtiger als Nahrung. Um wenigstens einen kleinen Beitrag zu dieser Kampagne zu leisten, treten wir in drei Benefizlesungen in Kleve, Mülheim/Ruhr und Bremen auf. Lesen werden wir dort noch einmal aus unserem 2. Krimi „Das Lügenarchiv“, in dem es ja um einen internationalen Nahrungsmittelkonzern geht, der massiv in Landraubprojekte zum Biospritpflanzenanbau in Afrika investiert.

Die (bislang) letzte Lesung in diesem Jahr am 1. Dezember findet in Stuttgart statt. Auch dort lesen wir nicht aus „Höchstgebot“, sondern geben stündlich unseren Kurzkrimi „Die Salzleiche von Werne“ zum Besten.

Wir freuen uns schon auf alle 15 Termine. Die Bowler Hüte sind gebürstet, die Regenschirme aufgespannt, Welt, wir kommen!

Detailinformationen zu allen Lesungen sind hier (klicken) zu finden.

Advertisements

6 Gedanken zu „Men with hats gehen auf große Lesetour durch 15 Städte

  1. hola, hola! master hoeps kommt nach wien!? na, die lesung sollte ich mir dann ja nicht entgehen lassen! aber das programm ist wirklich wahnsinnig dicht. wenn ich was vom kleinen weißen mitbringen soll … la la la ….

    • Liebe richensa, nein sie dürfen auch grün sein *grins. Jetzt steht auch die Uhrzeit unseres Berliner Termins fest. Es treten mit uns noch 5 andere KollegInnen aus Deutschland und felix Austria jeweils eine knappe Stunde lang auf, und wir sind um 22 Uhr dran.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s