10 goldene Tipps fürs Fietsen in den Niederlanden via buurtaal-blog

Mein Lieblingsblog, wenn es ums Niederländische und die vielfältigen Beziehungen zur deutschen Sprache geht, hat immer wieder auch sehr praktische Hilfen für das (Über-)Leben von Deutschen in den Niederlanden zu bieten. Diesmal hat Alex Kleijn, die Autorin des ebenso feinen wie beliebten Blogs buurtaal, acht Tipps des niederländischen Orga-Teams des Velo-City-2017 zum Fahrradfahren in den Niederlanden für uns ins Deutsche übersetzt.
Wie man an der langen Diskussion des Beitrags sehen kann, ist die Liste nicht unbedingt etwas für Helmpflicht-Vertreter, aber in jedem Fall mehr als nützlich. (Besorgter Hinweis: Auch nach Lektüre muss man als Fietserneuling aber nicht sofort in Amsterdam an den Start gehen. Das ist Champions League, Leute.)

Meinen Lieblingstipp hat sie nicht übersetzt/zitiert, sondern selbst aufgeschrieben. Und er gilt ganz sicher übrigens auch fürs Autofahren, bei dem man entgegen landläufiger Meinung von Niederländern auch noch etwas lernen kann:

9. Sei gelassen
Beharre nicht auf Regeln und poche nicht auf dein Recht. Go with the flow.

In diesem Sinne, genießt die letzten Spätsommertage.
Und wenn es doch mal wieder regnet? Siehe einfach Regel Nr. 3.
Tot ziens.

Advertisements

2 Gedanken zu „10 goldene Tipps fürs Fietsen in den Niederlanden via buurtaal-blog

  1. Hallo Thomas, gerade habe ich diesen Beitrag gefunden 🙂 Danke dir fürs Verlinken.
    „Regel“ 9 kam mir aus der Seele. Die Welt wäre ein so viel entspannter Ort, wenn alle etwas mehr aufeinander achten würden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s